Desertec-Bilder zum Download

Zum Download auf das jeweilige Bild klicken.

Die Nutzung der von ABB auf dieser Seite veröffentlichten Fotos zu journalistischen Zwecken mit dem Vermerk „Bild: ABB“ ist honorarfrei und bedarf keiner zusätzlichen Genehmigung. Bei Verwendung wird um einen Beleg gebeten. Gerne dürfen Sie auch „Bild: ABB/Fotograf“ angeben.


Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Solarenergie aus Südspanien:
ABB beteiligt sich am Karlsruher Technologie-Unternehmen Novatec Solar, das beim Bau des weltgrößten Linear-Fresnel-Kraftwerks mitwirkt.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Die Produktion der Seekabel erfolgt im schwedischen Karlskrona. Dort werden alle Seekabel direkt auf die Installationsschiffe umgespult.
Bildnachweis:
ABB


Bildunterschrift:
Die Seekabel werden auf überdimensionalen Kabelrollen (turn tables) aufgewickelt, bevor sie auf das Schiff verladen werden. Eine dieser Rollen kann bis zu 7.000 Tonnen wiegen.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Die Seekabel werden auf überdimensionalen Kabelrollen (turn tables) aufgewickelt, bevor sie auf das Schiff verladen werden. Eine dieser Rollen kann bis zu 7.000 Tonnen wiegen.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:
Transformatoren sind Schlüsselprodukte für eine zuverlässige Energieversorgung. Durch die Transformation auf eine höhere Spannungsebene ist der wirtschaftliche Transport von Strom über lange Strecken erst möglich.
Bildnachweis:
ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
HGÜ-Ventile wandeln Wechsel- in Gleichstrom um und umgekehrt. Die Umwandlung erfolgt mit Hilfe tausender Halbleiter (IGBTs), die in bestimmten Formationen gestapelt sind.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
HGÜ-Ventile wandeln Wechsel- in Gleichstrom um und umgekehrt. Die Umwandlung erfolgt mit Hilfe tausender Halbleiter (IGBTs), die in bestimmten Formationen gestapelt sind.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Verlegung eines HVDC Light-Kabels bei Diele für den Netzanschluss „BorWin1“.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Verlegung eines HVDC Light-Kabels bei Diele für den Netzanschluss „BorWin1“.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
In der mobilen ABB-Station werden die einzelnen Kabelstränge durch Muffen miteinander verbunden.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
ABB hat weltweit bereits mehr als 50 HGÜ-Verbindungen realisiert. Im Rahmen des Netzanschlusses „BorWin1“ hat ABB in Deutschland erstmals 125 Kilometer HGÜ-Kabel im Meer verlegt.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Von der 10-Meter-Tiefenlinie auf See Richtung Strand wurde das Kabel mithilfe der „Nostag“ verlegt.ABB



Bildunterschrift:
Die HGÜ-Kabel werden mit Hilfe
eines speziellen Verlegeschiffs auf dem Meeresboden platziert.
Bildnachweis:
ABB


Bildunterschrift:Bildnachweis:
HGÜ-Ventile wandeln Wechsel- in Gleichstrom um und umgekehrt. Die Umwandlung erfolgt mit Hilfe tausender Halbleiter, die in bestimmten Formationen gestapelt sind. ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Die Umrichterstation “Feda” in Norwegen ist ein Teil der NorNed-HGÜ-Verbindung. Die Ventile wandeln Wechel- in Gleichstrom um, damit dieser mit geringen Verlusten über lange Strecken übertragen werden kann. Auf der holländischen Seite der Verbindung befindet sich eine ähnliche Station, die den Gleichstrom wieder in Wechselstrom umwandelt. ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Die Umrichterstation “Feda” liegt in einer malerischen Landschaft in Süd-Norwegen. Sie hat die Größe eines halben Fußballfeldes und ist so hoch wie ein zehnstöckiges Gebäude.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Die Umrichterstation “Lista” in Norwegen wandelt aus Wasserkraft erzeugten Wechselstrom in Gleichstrom um. Durch HGÜ-Seekabel wird dieser zur Valhall-Plattform, die 290 Kilometer entfernt in der Nordsee liegt, transportiert. ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Auf der Valhall-Plattform wurden die Gasturbinen, die den Komplex mit Energie versorgten, durch den Anschluss an ein HGÜ-Kabel ersetzt. Dieses versorgt die Plattform mit 78 Megawatt Strom aus Wasserkraft.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Transformatoren sind Schlüsselprodukte für eine zuverlässige Energieversorgung. Durch die Transformation auf eine höhere Spannungsebene ist der wirtschaftliche Transport von Strom über lange Strecken erst möglich.ABB

Bildunterschrift:Bildnachweis:
Technologie von ABB sorgt dafür, dass bei großen Solarparks die beweglichen Solar-Module dem Stand der Sonne folgen.ABB



      • Twitter
      • Facebook
      • LinkedIn
      • Weibo
      • Drucken
      • E-Mail
    seitp222 8476af8bad4d2f97c12575ef00282709