Geprüfte Sicherheit mit KNX

2013-01-31 - ABB i-bus KNX Gefahrenwarnanlage

Geprüfte Sicherheit mit KNX

ABB bietet erstmals eine VdS zertifizierte Lösung für Sicherheit in Gebäuden allein mit KNX an. Durch die intelligente Verknüpfung speziell aufeinander abgestimmter ABB i-bus® KNX Geräte kann somit eine anerkannte Gefahrenwarnanlage nach VdS 3438 (VdS-Richtlinie für Home-Gefahren-Managementsysteme) errichtet werden. Die erhöhte Anforderung an die Technik und Logik der Geräte zur Einhaltung der Normen und Richtlinien ist ein qualitatives Alleinstellungsmerkmal zu anderen nicht geprüften Sicherheitslösungen.

Sinnvolle Ergänzung von Sicherheitsfunktionen im Gebäude

Durch die Verbindung von Sicherheitsfunktionen in der Gebäudesystemtechnik lassen sich neben der Mehrfachverwendung von Meldern viele einfache Zusatzfunktionen realisieren. Beispielweise kann beim Verlassen des Gebäudes mit der Scharfschaltung der KNX-Gefahrenwarnanlage die Abwesenheitsfunktion gestartet, die Beleuchtung und nicht benötigte Stromkreise ausgeschaltet sowie die Heizungs- oder Klimaanlage in den Standbybetrieb gesetzt. Bei Unscharfschaltung des Gebäudes werden seine Bewohner mit der gewünschten Lichtatmosphäre empfangen und das Gebäude wieder in den Komfortbetrieb versetzt.

<== zum Gebäude-Systemtechnik Portal

      • Twitter
      • Facebook
      • LinkedIn
      • Weibo
      • Drucken
      • E-Mail
    ABB i-bus KNX Gefahrenwarnanlage
    seitp202 a1451a75054e9b02c1257afc0048da11