Niederlande bauen weltweit grösstes Netz von Schnellladestationen für Elektroautos

2013-07-08 - Zürich, Schweiz, 8. Juli 2013 –ABB hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen von Fastned den Auftrag erhalten hat, Ladegeräte für über 200 Schnellladestationen für Elektroautos in den Niederlanden zu liefern. Damit steht allen 16,7 Millionen Einwohnern des Landes im Umkreis von 50 Kilometern ein Schnelllader zur Verfügung.

Jede der über 200 Fastned-Stationen an niederländischen Autobahnen wird mit mehreren Multistandard-Schnellladern ausgerüstet. Dazu zählen die ABB-Modelle Terra 52 und Terra 53 mit einer Leistung von 50 Kilowatt (kW), die ein Elektroauto in 15 bis 30 Minuten aufladen können. Die ersten Terra-Schnelllader von ABB sollen im September 2013 geliefert werden. Die Errichtung der Fastned-Stationen, die ein Solardach erhalten, wird voraussichtlich 2015 abgeschlossen.

Damit sind die Niederlande das bisher bevölkerungsreichste Land, das ein flächendeckendes Netz von Schnellladestationen einführt. Die Schnelllader werden im Abstand von maximal 50 Kilometern an allen Autobahnen installiert. Dank der Multistandard-Funktionalität von ABB wird das Netz mit sämtlichen Elektrofahrzeugen kompatibel sein, die von den grossen Autoherstellern Europas, Asiens und der USA angeboten werden. Die Ladegeräte von ABB verfügen über eine auf offenen Standards basierende Cloud-Anbindung – so kann Fastned allen Fahrern ein benutzerfreundliches Bezahl- und Zugangssystem anbieten.

"Unsere nachgewiesene Kompetenz im Aufbau und Management einer landesweiten Ladeinfrastruktur für Elektroautos hat den Ausschlag dafür gegeben, dass Fastned sich für ABB entschieden hat", sagt Ulrich Spiesshofer, Mitglied der Konzernleitung und Leiter der Division Industrieautomation und Antriebe von ABB. "ABB liefert die Ladegeräte und branchenführende Software-Lösungen für die Fernwartung und stellt zudem die Konnektivität zu Kundenmanagement- und Bezahlsystemen bereit."

Infografik zur Schnellladelösung in den Niederlanden

Die internetbasierten Schnelllader von ABB warten mit zahlreichen Konnektivitätsfunktionen auf, einschliesslich Remote-Unterstützung, -Verwaltung und -Wartung sowie intelligenten Software-Upgrades. Das Multistandard-Design von ABB unterstützt alle Schnelllade-Standards und Protokolle wie CCS und CHAdeMO. So ist gewährleistet, dass Ladestationen und Elektroautos, die einer rasanten Entwicklung unterliegen, auch in den kommenden Jahren kompatibel sein werden. Zudem kann Fastned jederzeit einen zuverlässigen Service anbieten und sein Netz an technische Weiterentwicklungen anpassen.

"Dieses landesweite Netz von Standorten legt das Fundament für den wirtschaftlich rentablen Ausbau der Elektromobilität", erklärt Bart Lubbers, einer der Gründer von Fastned. "Ich erwarte in der Automobilindustrie ein Wettrennen um die kürzesten Ladezeiten und leistungsfähigsten Batterien."

Das Vorhaben, Schnellladestationen an niederländischen Autobahnen zu errichten, begann 2011, als Fastned das niederländische Ministerium für Infrastruktur um Genehmigung für den Bau eines Netzes von Ladestationen ersuchte. Im Dezember 2011 kündigte die Regierung ein öffentliches Ausschreibungsverfahren für die Installation von Ladestationen an den 245 Tankstellen an niederländischen Autobahnen an. Fastned erhielt die Konzession für 201 Standorte.

ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 145'000 Mitarbeitende.

Fastned (www.fastned.nl) wurde 2011 von Bart Lubbers und Michiel Langezaal in den Niederlanden gegründet, um eine landesweite EV-Ladeinfrastruktur zu realisieren. Das Geschäftskonzept von Fastned beruht auf der Überzeugung, dass der erste Marktteilnehmer sich die besten Standorte für Schnellladestationen in einem Land sichern kann, was eine Investition in der Frühphase rechtfertigt.

      • Twitter
      • Facebook
      • LinkedIn
      • Weibo
      • Drucken
      • E-Mail

    Kontakt

    • Media Relations
      ABB Corporate Communications, Zurich
      Thomas Schmidt, Antonio Ligi
      Tel: +41 43 317 6568
      Fax: +41 43 317 7958
    seitp202 2ac5feb0a1e375d4c1257ba200423a97